Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Alles rund um moderne elektronische Sirenen.
Antworten
Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Wolfi »

Bedingt durch die ganzen Corona-Einschränkungen, gab es längere Zeit
keine Clubabende mehr bei meinem Amateurfunker-Club in Liederbach.
Als ich letzten Freitag nach mehreren Monaten zum ersten Mal wieder
dort war, wunderte ich mich zunächst.

Denn im Treppenaufgang zur Toilette hing immer der Schaltkasten
für die neben dem Gebäude (alte Schule) aufgestellte E57-Mastsirene.

Der war auf einmal weg, nebst der ganzen Starkstrom-Kabelage und
dem im Keller befindlichen Stromanschlusskasten mit der Aufschrift:
"Sirene - 25A".

Stattdessen befand sich dort plötzlich ein vergleichsweise riesiger Schalt-
schrank, an dem ich mir fast den Kopf gestoßen hätte. Da der zugehörige
Schaltschrankschlüssel gleich daneben hing (von Sirene stand übrigens
kein Wort drauf), schaute ich neugierig hinein und staunte nicht schlecht:

Zwei große 12 Volt-Batterien, über eine dicke Kupferschiene in Reihe ge-
schaltet. Daneben auf zwei fetten Kühlkörpern jede Menge Leistungs-
elektronik mit dicken Power-Transistoren, sowie ein kleinerer Elektronik-
schrank mit LCD-Display und Tastenfeld mit Symbolen und Zahlen.

Mir war natürlich sofort klar, was das bedeutete: Draußen war es zwar
schon stockdunkel, aber man konnte schon erkennen, daß an der Spitze
des Mastes keine Eli mehr stand, sondern eine Kombination von Hörnern ...

Wolfi
DSC_0554.JPG
DSC_0559.JPG
Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1623
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von hoffendlichS3 »

Also der Schrankaufbau von Ergatec gefällt mir sehr gut :-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"
Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Fahrradklingel »

Ergatec scheint sich ja im Vordertaunus zunehmend auszubreiten, sowohl bei Neuaufstellungen als auch E57-Ersatz.
Benutzeravatar
Wandler07
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 21:40
Wohnort: Rosenheim

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Wandler07 »

Maße von dem Bedienteil wäre mal gut :-)
Benutzeravatar
NCW
Moderator
Beiträge: 1778
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von NCW »

Fahrradklingel hat geschrieben: Mittwoch 3. November 2021, 21:12 Ergatec scheint sich ja im Vordertaunus zunehmend auszubreiten, sowohl bei Neuaufstellungen als auch E57-Ersatz.
Naja, mit einer Montageniederlassung in Hünstetten ist das auch kein Wunder. Die Jungs da waren die letzte Zeit recht fleißig unterwegs.
Unimog1600
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 4. April 2021, 20:24

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Unimog1600 »

Na prinzipiell sind die elektronischen Sirenen nicht schlecht, Trotzdem schade um die Eli.
Zum Glück gibt es bei uns nahezu ausschließlich Motorsirenen .
Benutzeravatar
Laatze
Moderator
Beiträge: 500
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Laatze »

Wurde die neue Sirene auf den alten Mast gesetzt?
Bei uns hat der Hörmann-Außendienstler nämlich gesagt, sie würden keine Garantie auf die alten Masten geben (obwohl von Hörmann aufgebaut), weshalb ein neuer Mast her müsste.
Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Wolfi »

Doch, die ELS wurde auf den gleichen Standmast gesetzt, auf dem sich die vorherige E57 befand.

Dieser Standmast ist wohl relativ neuen Datums (ca. 10 - 15 Jahre alt), denn ursprünglich befand
sich die Sirene wohl auf dem Dach des Gebäudes, der alten Schule Liederbach.

Warum man sie seinerzeit von dort auf den knapp 10m entfernten Standmast umsetzte,
entzieht sich meiner Kenntnis.

Und vom Gewicht her dürfte der Umbau nun eher unkritisch sein - ich habe zwar keine genauen
Daten, nehme aber an daß eine ELS mit 4 Hörnern deutlich unter den 65kg einer E57 wiegen dürfte.

Wolfi
Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 593
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von ECN 2400 »

Wolfi hat geschrieben: Montag 22. November 2021, 00:41 Und vom Gewicht her dürfte der Umbau nun eher unkritisch sein - ich habe zwar keine genauen
Daten, nehme aber an daß eine ELS mit 4 Hörnern deutlich unter den 65kg einer E57 wiegen dürfte.

Wolfi
Richtig wiegt so um die 30 Kg.
Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: Liederbach: Wieder eine E57 weniger

Beitrag von Wolfi »

Hier noch zwei Bilder der elektronischen Sirene auf dem ex-E57 Mast:
ELS_Lie1.jpg
ELS_Lie2.jpg
Antworten