Besichtungen von Hochleistungssirenen in Bayern

Alles rund um pneumatisch betriebene Sirenen.
Antworten
Benutzeravatar
Wandler07
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 21:40
Wohnort: Rosenheim

Besichtungen von Hochleistungssirenen in Bayern

Beitrag von Wandler07 »

Abend zusammen, ich werde in nächster Zeit alle noch bestehenden HLS Standorte in Bayern besuchen. Auch die Bunker werde ich betreten.

Ich fange mit der HLS in Eiselfing an. Kopf demontiert wird seitdem als Mobilfunkmast genutzt. Bunker noch vorhanden allerdings wurde schon einiges Ausgebaut. Ich denke Bilder sagen mehr als tausend Wörter deswegen unten Bilder.

Gruß
Wandler
Dateianhänge
Schaltschrank verschlossen.
Schaltschrank verschlossen.
Schaltschranktür von innen.
Schaltschranktür von innen.
Schaltschrank geöffnet. Allerdings wurde einiges schon "gerupft".
Schaltschrank geöffnet. Allerdings wurde einiges schon "gerupft".
Batteriehalterung. Diese wurden schon entfernt.
Batteriehalterung. Diese wurden schon entfernt.
Dieseltank und Leiter.
Dieseltank und Leiter.
Hinweiszettel zur Notabschaltung. Dieses Hing an dem Dieseltank.
Hinweiszettel zur Notabschaltung. Dieses Hing an dem Dieseltank.
Dieselmotor. Der Kompressor wurde schon entfernt.
Dieselmotor. Der Kompressor wurde schon entfernt.
Druckschalter.
Druckschalter.
Ventil.
Ventil.
Bunker Einstieg geöffnet.
Bunker Einstieg geöffnet.
Benutzeravatar
Wandler07
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 21:40
Wohnort: Rosenheim

Re: Besichtungen von Hochleistungssirenen in Bayern

Beitrag von Wandler07 »

So und weiter geht's! Heute war die Hörmann F71 in Bergen-Holzhausen und die Pintsch Bamag Anlage 2 in Chieming-Pfaffing dran.

Zur F71 in Bergen-Holzhausen: Der Weg dorthin gestaltete sich etwas schwierig da es keinen Richtigen Weg gibt. Allerdings war es über eine Wiese dann doch möglich. Leider konnte ich denn Bunker nicht öffnen da das Schloss durch ein innenliegendes Stück Metall versperrt war. Da hilft einem der Richtige Schlüssel auch nicht mehr.

Zur PiBa 2 in Chieming-Pfaffing: Bunker ist offen allerdings wurde alles bis auf wenige elektrische Leitungen sowie Teile der Druckluft Anlage ausgebaut. Sie wurde allerdings schon Als Mobilfunkmast umgebaut. Der Bunker ist jetzt allerdings zugesperrt.

Und wie Immer gibt's Bilder.

Gruß
Wandler
Dateianhänge
F71 in ihrer voller Pracht.
F71 in ihrer voller Pracht.
Mast sowie Druckluftank.
Mast sowie Druckluftank.
Bunkerdeckel.
Bunkerdeckel.
PiBa 2 mit Antennen "verunstaltet".
PiBa 2 mit Antennen "verunstaltet".
Die Technik der Mobilfunkanlage.
Die Technik der Mobilfunkanlage.
IMG_2572.JPG
Bunkertüre verschlossen.
Bunkertüre verschlossen.
Blick hinter die Türe allerdings nur noch wenig da.
Blick hinter die Türe allerdings nur noch wenig da.
Drucklufttank.
Drucklufttank.
Antworten