Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Fragen und Antworten zur Technik von Sirenen, Sirenensteuerungen, Auslösegeräte etc. sowie Grundlagen
Siggi
Harter Kern
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 4. November 2005, 11:55
Wohnort: Reutlingen

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von Siggi »

Also BMAs benutzen für ihr Überwachungsnetz (wie man es auch nennen will) nur 12V soviel ich weiß. Da der Melder aus einem Gebäude ist war er an einer BMA angeschlossen. Aber kannst sicher alles mit bauen, man muss nur wissen wie!
Benutzeravatar
Marco
Harter Kern
Beiträge: 268
Registriert: Freitag 11. Februar 2005, 17:06

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von Marco »

Des Glimmlämpchen ist sicher mords der Stromfresser. Geht die Lampe eigentlich bei Betätigung aus und auch wenn der Knopf eingerastet ist?
Die Glimmlampe ist sehr wirtschaftlich: nur 1,9mA bei 230V. Also kein Stromfresser wie eine Glühlampe
Wenn man den Taster ganz tief niederdrückt geht die Lampe aus. Einrasten kann der Knopf nicht. Es ist ein ganz simpler Taster mit Öffner- und Schließer-Kontakt.
Heute würde man vermutlich, wie schon angesprochen, statt der Glimmlampe solche Multi-Look-LED's für 230V einsetzen:
Bild
Siggi
Harter Kern
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 4. November 2005, 11:55
Wohnort: Reutlingen

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von Siggi »

Ja, das wär super!
Zuletzt geändert von Siggi am Montag 20. Februar 2006, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 345
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von Wolfi »

> Heute würde man vermutlich, wie schon angesprochen, statt der
> Glimmlampe solche Multi-Look-LED's für 230V einsetzen

_________________________________________________________

Nicht unbedingt. Warum auch? Glimmlampen sind durchaus nicht
völlig veraltet, sondern haben nach wie vor ihren festen Platz als
Kontroll- und Anzeigelampen im Netzspannungsbereich.

Sie brauchen äußerst wenig Strom (teilweise unter 1 mA), sind sehr
langlebig (> 10.000 Stunden), zuverlässig und im Gegensatz zu den
ultramodernen Multi-LEDs auch noch billig. Für so einen Zweck wie als
Anzeige in einem Feuermelder also ideal.

Grüße,
Wolfi
Amonadidis
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 16. Februar 2022, 12:51

Restauration Sirenen-Feuermelder DIN 14 654

Beitrag von Amonadidis »

Hallo zusammen,

dank dieses Beitrags habe ich den Feuermelder unserer Feuerwehr restauriert und wieder in Betrieb genommen.

Bild

Sieht nun wieder aus wie neu.

Ich habe noch einen wetterfesten Aufkleber in DIN Schrift mit Feuermelder 8cm Breite 1cm Höhe.
Falls ihn jemand haben möchte, soll er sich bei mir melden.
Dateianhänge
A6BA6A33-D331-4BDD-9D0E-DB9AECD9D885.jpeg
Benutzeravatar
E57Stif
Harter Kern
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 22:27

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von E57Stif »

Sehr gute Arbeit.

Hast du die Aufkleber selbst gemacht ?
Fachgebiete:
- E57 Auslösetechnik
- E57 Steuertechnik
- E57 Sirenenverbundsysteme
Hochfrequenz
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 02:35

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von Hochfrequenz »

Ich greife mal die Frage zur BMA auf. Druckknopfmelder von professionellen Brandmeldeanlagen sind über eine Ringleitung angebunden, auf dem ein einfaches Busprotokoll läuft. Das Busprotokoll ermöglicht eine klare Identifizierung des betätigten DKM. Die Örtlichkeit wird dann am Feuerwehranzeigetableau (FAT) der eintreffenden Feuerwehr angezeigt. Die ersten BMA´s in den End-70ern und Anfang 80er funktionieren noch über Unterbrechung (oder aufwendigere über Widerstandscodierung).
Doch diese BMA´s entsprechen nicht mehr der DIN und sind daher in Gebäuden - wo sie bauaufsichtlich gefordert sind - nicht mehr zu finden.

Man könnte den DKM in eine Heimrauchmelderanlage einbinden oder eine einfachst-Einbruchmeldeanlage.

Grüße
Marco
Benutzeravatar
E57Stif
Harter Kern
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 22:27

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von E57Stif »

Was hat das mit den Meldern hier in dem Thema zu tun ?
Fachgebiete:
- E57 Auslösetechnik
- E57 Steuertechnik
- E57 Sirenenverbundsysteme
Benutzeravatar
NCW
Moderator
Beiträge: 1791
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von NCW »

Sei mal nicht zu päpstlich. Der Thread ist zwar ein paar Jahre alt, aber im Verlauf kam ja die Frage bezüglich "Sirenendruckknopfmelder vs. BMA-Druckknopfmelder"... Viel wurde gemunkelt, jetzt kamen endlich die Fakten. Ist doch prima.
Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1654
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Ein (Sirenen-) Feuermelder DIN 14 654 wird zerlegt...

Beitrag von hoffendlichS3 »

Letztendlich ist auch in den neuen Druckknopfmeldern ein Kontakt verbaut.

Mit etwas Geschick kann man die Leiterplatte aus den neuen Meldern ausbauen,
den Taster ablöten, Adern dran und statt dessen den DIN-Feuermelder anschließen.
Leuchte könnte man durch eine LED ersetzen und die von der Platine anschließen.

Möglich ja, aber bei den Meldern mittlerweile Frevel, wer sowas tut.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"
Antworten